Das Projekt des Sozialkreis Waldram

Das Holy Cross Hospital ist ein allgemeines Krankenhaus, das eine eigene Station für die medizinische Betreuung von TB-, Aids- und Leprakranken aufgebaut hat. Aufgrund des sehr großen Einzuggebietes von 350 km² musste man aber noch mehrere Außenstellen errichten, um auch in den ländlichen Gebieten die Prävention voranzutreiben und die notwendige Versorgung mit Medikamenten zu gewährleisten.

Nur durch ständige und gezielte Aufklärung der Bevölkerung, und die Bereitstellung von entsprechendem Schuhwerk für bereits infizierte, können schwere Verletzungen vermieden werden. Diese Verletzungen sind für Leprakranke deshalb so gefährlich, weil die an Lepra erkrankten die Verletzungen nicht spüren und es dadurch häufig zu schweren Infektionen kommt. Neben der Aufklärung bereits erkrankter Patienten ist die Vorsorge und die Früherkennung ein wesentlicher Bestandteil der Bekämpfung der TB und Lepra.

Noch immer ist es in den ländlichen Gebieten problematisch die Bevölkerung von der Notwendigkeit einer Behandlung und der regelmäßigen, dosierten einnahme von Medikamenten zu überzeugen. Was für uns kaum vorstellbar ist, in diesen Gebieten müssen die Ärzte zu den Patienten kommen und diese dann oftmals erst noch zu einer lebensrettenden Behandlung überreden. Nach der erfolgreichen Heilung, werden den ehemaligen Patienten dann auch kleine Dahrlehen zum Aufbau einer eigenen Existenz angeboten. Denn auch ein geheilter Leprapatient bleibt in der Regel aus der Gemeinschaft und der Familie in Indien ausgestoßen. Mit kleinen Dahrlehen zur Anschaffung von ein paar Ziegen, einem Spinnrad oder für ein eigenes Fahrrad kann ein ehemaliger Patient seinen Lebensunterhalt wieder selbst verdienen.

In einigen Projekten werden ehemalige Patienten, die sich aus verschiedenen Gründen keine eigene Existenz aufbauen können, in Projektwerkstätten beschäftigt.

Die dort produzierten Waren dienen dann der Deckung des Lebensunterhalts und der Anschaffung neuer Geräte und Maschinen. In solchen Werkstätten produzierte Waren finden Sie dann auch in unserem Eine-Welt-Laden wieder.

Mit Darlehen und Projektwerkstätten kann echte Hilfe zur Selbsthilfe geleistet werden, die keine Abhängigkeiten schafft.

Heute verfügt das Holy Cross Hospital auch über eine eigene Schule in der die Kinder der Umgebung kostenlos unterrichtet werden. Bildung - insbesondere für Mädchen - ist gerade in den ländlichen Regionen in Indien auch heute noch nicht selbstverständlich und somit leistet diese Schule einen großer Beitrag den künftigen Generationen ein besseres und selbständiges Leben zu ermöglichen.