Indien                                    

Indien ist das siebtgrößte Land der Erde. Es ist neunmal größer als Deutschland. Im Sommer 1999 erreichte die indische Bevölkerung eine Milliarde Menschen. Damit hat sich die Einwohnerzahl seit 1947 – also in nur 52 Jahren – verdreifacht. Jeder fünfte Mensch auf der Erde ist ein Inder oder eine Inderin. 

„Erfüllen Sie sich ihre Träume. Der geheimnisvolle Subkontinent lädt Sie ein. Erleben Sie 5000 Jahre lebendige Geschichte. Genießen Sie den farbenprächtigen Dschungel, zu majestätischen Berggipfeln und goldenen Stränden. Treiben Sie im pulsierenden Tempo der Städte oder entspannen Sie in der wohltuenden Langsamkeit der Dörfer. Lassen Sie sich bezaubern von der liebenswerten Gastfreundschaft und wohnen Sie wie die Fürsten. Indien erfüllt ihnen alle Träume.“

So oder so ähnlich wird für Indien in den Prospekten der Reiseveranstalter geworben. Und viele von uns haben genau diese Bilder im Kopf, wenn sie an Indien denken. Ein bisschen ist Indien auch so.

Andere denken sofort daran, dass Indien ein Entwicklungsland ist und die Hälfte der Inder/-innen unter der Armutsgrenze lebt - also weniger als US$1 täglich zur Verfügung hat - und nicht lesen und schreiben kann. Diese Menschen würden sicher auch heute noch dem zustimmen, was die Times of India, die bekannteste indische Tageszeitung, 1997 schrieb: 

„ In drei Jahren werden wir in das nächste Jahrtausend eintreten als die analphabetischste, unterernährteste, am schlechtesten behauste und bekleidete Nation der Welt.“ 

Auch das ist Indien.

Und wie passt diese Aussage zu der Tatsache, dass Indien Atomkraftwerke, Mittelstreckenraketen und Satelliten baut? Die Computer-Software-Branche boomt. Viele amerikanische und deutsche Firmen lassen ihre Programme in Indien entwickeln. Indien gehört zu den 16 größten Industrienationen der Welt. Und doch ist auf dem Land der Ochsenkarren weiterhin das Haupttransportmittel.

Indien ist ein demokratischer Staat, eher ungewöhnlich für ein Land der ,,Dritten Welt". Die Verfassung garantiert, dass alle Menschen die gleichen Rechte haben, wegen ihres Geschlechts oder ihrer Kastenzugehörigkeit nicht benachteiligt werden dürfen. In der Realität können Frauen, Angehörige unterer Kasten und Kastenlose diese Rechte nicht ausüben.

Indien ist ein so großes, vielfältiges Land - ein Land voller Gegensätze.